_wsb_403x277_Schule

,,Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.“
 Albert Einstein

 

Offene Volksschule – Ganztägige Pflichtschule

Unter „ganztägigen Schulformen“ sind jene Schulen zu verstehen, an denen neben dem Unterrichtsteil ein Betreuungsteil angeboten wird.

Generell besteht der Betreuungsteil aus der Lernzeit, dem Mittagessen und der Freizeit. Er wird bei Bedarf bis 17.30 Uhr angeboten. Im Betreuungsteil sind sowohl Lehrerinnen und Lehrer der Schule als auch Freizeitpädagoginnen und Freizeitpädagogen der Stadt Wien tätig.

An allen ganztägigen Schulen wird für den Betreuungsteil ein Elternbeitrag eingehoben.

Auch an schulfreien (außer an Samstagen, Sonntagen und gesetzliche Feiertagen) und schulfrei erklärten Tagen sowie in den Semester-, Oster- und Hauptferien ist eine Betreuung vorgesehen. Diese findet am Schulstandort oder nahe der Schule des Kindes statt.

Die OVS hat folgende Eigenschaften:

  • Unterrichtsteil und Betreuungsteil werden in getrennter Abfolge durchgeführt. Im Anschluss an den Unterricht wechseln die Schülerinnen und Schüler in die Nachmittagsbetreuung.
  • Es müssen nicht alle Kinder einer Klasse an der Nachmittagsbetreuung teilnehmen.
  • Die Nachmittagsbetreuung muss an mindestens drei Tagen der Woche in Anspruch genommen werden. Die Anmeldung gilt grundsätzlich für ein Schuljahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *